Handwerk

Ein Blick hinter die Kulissen

Der Trinkflaschen-Deckel besteht aus lokalem Buchenholz und wird in einer Schweizer Drechslerei hergestellt. Jeder Deckel wird sorgfältig verarbeitet und ist ein Unikat. Die Lebenslinien und Maserungen geben jedem Deckel seinen individuellen Charakter.

Langsam öffnet sich das Tor zum Lager der Drechslerei und schon duftet es nach Holz. Hier liegen die Schätze aus der Umgebung, die der Drechsler bald verarbeiten wird. Die Förster und Bauern der Region versorgen die Drechslerei mit zahlreichen Hölzern: Vom Apfelbaum über Eiche bis Zwetschgenbaum ist alles dabei. Und natürlich auch Buchenholz. Aus diesem Holz entsteht der Deckel für die Trinkflasche FLOW.

Sägen und bohren

In der Werkstatt wird im ersten Schritt das lange Buchenholzbrett in kleine Würfel zersägt. Das ist Massarbeit: Ist das Brett krumm und nicht überall gleich hoch, kann man das später nicht mehr ausgleichen. Der erfahrene Drechsler misst die Höhe und nickt zufrieden. Die Säge brummt und schon fallen die kleinen Holzwürfel in einen Behälter. Erst zum Schluss entsteht die abgerundete Form des Deckels. Denn die quadratischen Elemente lassen sich besser fixieren für die nächsten Arbeitsschritte. Nach der Säge kommt die Bohrmaschine: Jedes Stück wird von Hand gebohrt, so entsteht die Öffnung, wo anschliessend das Gewinde und die Dichtung für die Flasche eingesetzt werden.

Drechseln

Das aktuell noch kantige Werkstück wird jetzt wieder in Drechselmaschine gespannt. Der Drechsler drechselt und schleift jedes Stück einzeln von Hand, bis jeder Würfel nach und nach gerundet ist und schliesslich die typische Form des FLOW Deckels hat. Nach diesem Arbeitsschritt wird der Deckel mit einem Laser gebrandet. Frisch «getauft» mit dem charakteristischen Logo BULB FLOW kommt der Deckel zurück in die Drechslerei. Hier schleift ihn der Drechsler sorgfältig ab, wobei die Brandspuren um das Logo herum entfernt werden und der Deckel seine angenehme und natürliche Haptik erhält. Nach der erfolgreichen Qualitätskontrolle legt ihn der Drechsler zu den anderen Stücken.

Unikate

Rund 800 Flaschen-Deckel werden auf diese Weise verarbeitet. In der Drechslerei entstehen seit dem Jahr 2000 kunstvolle Holzarbeiten – von der Pfeffermühle über Schneidebretter bis zu kreativen Einzelanfertigungen. Für einen FLOW-Deckel braucht das Team ungefähr einen halben Tag: Zuerst müssen die Maschinen kalibriert werden, dann beginnt an jeder Station die Arbeit. Sägen, bohren, drechseln, schleifen. Das Team ist eingespielt, die Atmosphäre familiär. Zu den Mitarbeitenden gehören zwei ehemalige Lehrlinge sowie einige Teilzeitmitarbeitende. Der Gründer gibt auch Menschen mit besonderen Lebensläufen eine Perspektive. Jeder Baum ist einzigartig, jeder Deckel ein Unikat. Je nach Standort variieren die Jahresringe, die Maserung und die Beschaffenheit des Holzes. Und genauso ist es auch mit den Lebensläufen der Mitarbeitenden.

Verwerten

Ausrangiert wird in der Drechslerei nichts, im Gegenteil: Die Holz-Abfälle werden verwertet. In der Werkstatt werden die Reststücke und die Sägespäne zerkleinert und zu Holzpellets gepresst. Diese werden fürs Heizen genutzt. Und alle Maschinen werden mit der Energie der hauseigenen Solarenergie betrieben. Dieser durchdachte Energiekreislauf überzeugt und passt ideal zu unserem FLOW.

https://www.drechslerei-ruff.ch/

HOL DIR
DEINE FLOW

  • Swiss Made
  • CO2-neutral
  • PBA-frei
  • 600 ml Inhalt
Jetzt kaufen
Zum Blog